Ein Stück Freiheit

Ein Stück Freiheit

Beitragvon Jane » 25. Apr 2013, 01:42

"Ein Stück Freiheit" ist ein Forum für Menschen, die an allen möglichen psychischen Störungen leiden. Es soll ein Selbsthilfeforum sein, aber anders, als die üblichen Selbsthilfeforen. Bei uns gibt es keine Zensur. Sternchen und Spoiler sind verboten, da sie die Beiträge unlesbar machen und den genau gegenteiligen Effekt haben als den, den sie eigentlich angeblich haben sollten. Triggerwarnungen gibt es auch nicht, diese sind beim Erstellen eines Beitrags freiwillig. Unser Forum ist sehr offen, tolerant und selbstironisch, da sollte jedem klar sein, dass Beiträge auch triggern könnten.

Unzensiert und tolerant heißt auch, dass bei uns alle Einstellungen willkommen sind. Viele von uns verletzen sich selbst, können oder wollen aber nicht damit aufhören. Dies wird im Forum bedingungslos akzeptiert. Und jeder kann seine Gedanken völlig frei äußern, ohne verurteilt oder zensiert zu werden.

Selbstironisch heißt, dass wir uns und unsere Krankheiten gerne mal auf die Schippe nehmen. Wir können auch über uns selbst lachen. Nur weil wir krank sind, müssen wir ja nicht dauernd jammernd in der Ecke liegen, oder?
Wer sich bei uns registriert, sollte eine gute Portion Galgenhumor mitbringen.

Der "harte Kern" des Forums ist nur für freigeschaltete User, die sich zuvor beworben haben zugänglich. Aber keine Sorge, es gibt keine bestimmten Voraussetzungen, um aufgenommen zu werden. Die Bewerbung dient hauptsächlich des besseren Kennenlernens. Eine Alterbeschränkung gibt es nicht, trotzdem versuchen wir, auf die Reife der User zu achten.

Also:

Du leidest an einer oder mehreren psychischen Störungen?
Du möchtest dich frei darüber austauschen, ohne jedes zweite Wort mit Sternchen zensieren zu müssen?
Du bist tolerant und offen allem gegenüber und kannst andere Meinungen akzeptieren?
Du erwartest natürlich dasselbe auch dir gegenüber?
Du legst auch eine gewisse Portion Galgenhumor an den Tag und möchtest auch mal deine eigene Störung auf die Schippe nehmen und nicht immer nur jammern?

Oder

Du leidest nicht an einer psychischen Störung, möchtest aber gerne verstehen, was (jenseits aller Klischees) in den Köpfen dieser "Irren" wirklich vor sich geht?
Du bist offen und tolerant allem "kranken" und "seltsamen" gegenüber?
Du bemühst dich, dich nicht von Vorurteilen leiten zu lassen und nur diese zu sehen?

Dann könnte unser Forum etwas für dich sein.

Neugierig geworden? Schau doch einfach mal vorbei!

http://www.freiheit.kostenloses-forum.be
Jane
 

VYvNMBczZVN

Beitragvon Happy » 1. Aug 2013, 19:10

Great thinnikg! That really breaks the mold!
Happy
 


Zurück zu "Verlinkungen"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron